When You´re Going to San Francisco...

A Pixie to die for, Part 2

In einem leerstehenden Gebäude entdecken sie die Leiche von Karen. Nach ein paar Ritualen stellt Jas fest, dass der Mörder männlich war, einen Ritualkreis um die Erhängte gezogen hat und dann den Kreis unterbrochen hat, in Richtung Stadtmitte. Nick findet heraus, dass die junge Frau vor ihrem Tod panische Angst hatte – unnatürlich viel Angst. Der Täter selbst hat nicht allzu viel empfunden.
Die anderen Punkte sind irgendwo in Presidio. Chris extrapoliert zwei andere Punkte, die die Ecken eines Pentagramms darstellen könnten, aber zunächst schauen sie sich an dem Ort um, wo der Vampir verbrannt ist. Ein Prostituierter, Hank, erzählt, dass er sogar Zeuge war, wie eine männliche Person mit dunklen Haaren den Vampir – Jordan – zu einem Schuppen gelockt und dort angegriffen und angezündet hat. Leider war er vom Sex mit Jordan zu bedröhnt, um zu helfen.
Im Schuppen finden Jas und Nick wieder eine Öffnung des Kreises, die in die Stadtmitte deutet, irgendwo beim Civic Center.

Als nächstes machen sie sich auf die Suche nach Josephine. Sie beschließen, bei den Pixies nachzufragen, werden dann aber in die Party hineingesogen. Am nächsten Morgen ist Jas mit einem Pixie namens Bob verlobt. Immerhin kann Bob ihnen Sevenilles Lieblingshut besorgen (Sevenille ist die Pixie, die mit Josephine befreundet ist/war).

Comments

Marganma

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.