When You´re Going to San Francisco...

A pixie to die for (Part 5)

Nach einigem Hin und Her gehen Chris, Nick und Jas in das Haus. Sie finden Voldemorts Behausung (neben 665 – Neighbour of the Beast) mit den Initialen T.M.R.
Jas klingelt und wird von der Rehäugigen eingelassen. Sie behauptet, für das Jugendzentrum zu sammeln. Während das Mädel noch nach Geld sucht, huscht Chris in die Küche und verwandelt sich dort in ein Krokodil.
Im Schlafzimmer trifft sie Voldemort und die Blauhaarige (unter der Decke) und erfährt, dass die Rehäugige mit großem Vergnügen eine Katze gehäutet hat. (Voldis fünf Monate alte Babykatze)
Die Rehäugige geht dann mit Jas in die Küchen und entdeckt erfreut das Krokodil. Voldemort und die Blauhaarige sind aber angemessen beeindruckt, die Blauhaarige flüchtet und Voldemort starrt das Krokodil an. Die Rehäugige jedoch steckt dem Krokodil munter ein Messer in den Rücken, das Krokodil versucht, sie mit dem Schwanz von den Füßen holen, das gelingt aber nicht. Statt dessen schläfert erst Nick das Mädchen und dann Voldemort das Krokodil ein. Jas schlägt dann Voldemort nieder.

In der Handtasche der Rehäugigen findet Jas einen Haufen Messer, zwei Ausweise und einen menschlichen Skalp. Die Blauhaarige ist wohl eher eine harmlose Studentin.

Jas, Chris und Nick befragen Voldemort. Sie schüchtern ihn so sehr ein, dass er alles Mögliche gesteht (magische Beeinflußung von – hauptsächlich – Frauen). An Josie erinnert er sich nur vage – sie war wohl eine Werwölfin, die ihm abgehauen ist.
Er gesteht schließlich, einmal zur Schwarzen Hand gehört zu haben – einer Gruppe von Warlocks, die mit geistiger Beeinflußung einen Haufen Schaden angerichtet hat. Als Chris andeutet, sie könnten dazu gehören, bricht Voldemort zusammen und stirbt.

Comments

Marganma

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.